Nächstes Heimspiel: Rückblick vom Hinspiel: My Way – Sandra's Bullcatcher

Die Mannschaften von My Way und Sandra’s Bullcatcher

 

Heute hatten wir unser Auswärtsspiel bei der Mannschaft von My Way, die Spielstätte ist die Gaststätte Er&Sie in Walle, die Gaststätte kannten wir schon vom letzten Jahr, da haben wir aber gegen eine andere Mannschaft gespielt. Im Gegensatz zum letzen Jahr, wo wir mitten in der Gaststube spielten, konnten wir heute im Clubraum spielen. Die Wirtin versorgte uns sehr gut mit Getränken, das klappte sehr gut.

Die Mannschaft von Sandra’s Bullcatcher war heute durch die Urlaubszeit etwas anders aufgestellt, da einige der Stammspieler ihren verdienten Urlaub genießen waren.

Die restlichen 5 Mitspieler waren heute: Hannes, Rudi, Markus, Martin und Matze. Die beiden Doppel spielten Hannes und Rudi und Markus und Matze. Es wurde vereinbart, das nach den Doppeln Martin für Matze die Einzelspiele durchführen sollte, das wurde dann auch so gehandhabt.

Da wir ziemlich früh in der Gaststätte ankamen, hatten wir schon Gelegenheit mit einigen gegnerischen Spielern zu reden und uns kennen zu lernen. Wie bisher immer in dieser Liga, hatten wir auch heute das Glück, richtig nette Leute zu treffen, manche Spitze wurde dem Gegner gegeben und es wurde viel gelacht.

Das größte Lachen war allerdings auf der Seite der Mannschaft von My Way.

Dabei fing es doch gut an für unsere Mannschaft. Nach den Doppeln stand es 2:2, so wie das Ergebnis war auch die Leistung der Spieler ausgeglichen.

Nach den Doppelspielen ging es in die Einzelspiele. Markus erwischte einen sehr starken Gegner und verlor 0:2, Martin gewann sein 1. Spiel mit 2:1, gefolgte von Hannes und wir führten 4:3. Durch die folgende 0:2 Niederlage von Rudis stand es gesamt unentschieden 4:4. In den nächsten Spielen darauf hatte Martin Pech und verlor 0:2, Rudi erneut 0:2 und es stand im Gesamtergebnis 4:6 Spiele gegen uns.

Markus und Hannes gewannen die nächsten Spiele jeweils 2:1 und der Spielstand war wieder unentschieden (6:6).

Leider folgten dann noch 2 Niederlagen von Rudi und Martin, so kam der Gegner wieder mit 8:6 in Führung. Hannes konnte noch auf 7:8 verkürzen, leider gingen danach alle weiteren Spiele verloren und so war unsere 7:13 Niederlage besiegelt.

So krass dieses Ergebnis auch klingt, von der Leistungsstärke war der Unterschied mit Sicherheit nicht so groß. Unser altes Leiden, die Spiele nicht im entscheidenden Moment zu checken, bedarf noch viele Übungseinheiten.

Trotz der Niederlage war es ein schöner Abend, dafür noch einmal vielen Dank an die Darter von My Way. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel und hoffen, dann mehr Erfolg im Checkbereich zu haben.

Matze