Nächstes Heimspiel: Rückblick vom Hinspiel DartROWdys – Sandra's Bullcatcher

 

 

Das gemeinsame Mannschaftsfoto mit den DartROWdys

 

Unser  Auswärtsspiel am 17. 8. 19 fand bei den DartROWdys in Rotenburg statt. Und es sollte wie eine Episode aus dem Film ,Täglich grüßt das Murmeltier’ sein.

Als wir die Spielstätte erreichten, standen wir gemeinsam mit dem Gegner vor verschlossener Tür, man hatte das Spiel von Seiten der Gaststätte schlichtweg vergessen – kann passieren, wir sind alle nur Menschen.

Aber nach kurzer Zeit erschien doch jemand, um uns in die Spielstätte hineinzulassen und wir betraten eine große, moderne und sehr gut beleuchtete Gaststätte, in der außer 3 Dartautomaten auch Kicker und Billardtische stehen, eine äußerst ansprechende Gaststätte.

Die Spielstätte in Rotenburg

 

Unsere Doppelmannschaften bestanden aus Alex und Matze, Rosi und Martin und die Spiele begannen. Leider hatten wir alle keinen guten Start, irgendwie hatte man uns einen gebrauchten Tag angedreht. Die 4 Doppel gingen alle verloren und nur 1 Satz wurde gewonnen. Ein toller Start, nach den Doppeln bereits mit 0:4 zurück zu liegen.

Und leider ging es im ersten Einzel so weiter, Matze verlor sein Spiel mit 0:2. Im nächsten Spiel gab es dann den ersten Lichtblick, Alexander gewann sein Spiel mit 2:1 – der erste Punkt war eingefahren. Leider blieb es vorerst bei diesem einen Punkt, denn sowohl Martin (0:2) wie auch Rosi (1:2) verloren ihre Spiele.

Im nächsten Spiel zeigte Alexander einmal wieder seine Klasse und gewann mit 2:1, leider verloren Rosi und Matze ihre Spiele wieder mit 0:2, allerdings klingen diese Ergebnisse klarer als es im Spiel wirklich war. Dann kam wieder ein Lichtblick, denn Martin gewann sein Spiel mit 2:0 und es keimte wieder etwas Hoffnung auf ein besseres Ergebnis auf. Rosi und Matze wurden gegen Rudi und Hannes ausgewechselt, vielleicht wäre das ja die große Wende. Auch der Gegner setzte 2 neue Spieler ein. 

Das nächste Spiel gewann Alexander mit 2:1 und bewies wieder einmal, wie wichtig er für unsere Mannschaft ist. Rudi mußte das nächste Spiel bestreiten und verlor knapp mit 2:1, im nächsten Spiel holte Hannes durch ein klares 2:0 wieder einen Punkt für uns – und gewann sogar im Anschluß das nächste Spiel mit 2:1, die Sonne schien wieder ein wenig auf unser Team. Leider legte der Gegner DartROWdys noch eine Schippe drauf und die nächsten beiden Spiele wurde von uns mit 1:2 verloren. Dann kam Hannes wieder zum Zug und gewann mit 2:1, das letzte Spiel des Tages verlor Alexander mit 2:1, aber das war nicht mehr Spielentscheidend. Das Spiel wurde gegen einen starken und sehr ausgeglichenen Gegner mit 7:13 verloren, die Sätze gingen mit 20:30 an die Rotenburger.

Wiedereinmal hatten wir aber trotz der Niederlage einen schönen Abend mit sehr netten Gegnern. Und es gibt ja auch noch ein Rückspiel, da könnte man ja mal versuchen, das Ergebnis zu drehen.

Alex beim Punktescheffeln

 

Egal wie es kommt, wir freuen  uns schon darauf, auch in den nächsten Jahren wieder mal in Rotenburg zu spielen, nicht nur wegen des Dartspielens. In der Gaststätte gibt es leckeres Beck’s (wurde von Alexander ausgiebig getestet) und riesige Baguette zum günstigen Preis. Die Baguettes sind so lecker, das Hannes sich direkt 2 von den riesigen Dingern reinziehen mußte.

Und um noch einmal auf das berühmte Murmeltier Phil und Schauspieler Bill Murray zurück zu kommen. Letztendlich kam er aus der Endlosschleife heraus und erhielt das Objekt seiner Begierde. So wird es uns auch irgendwann gehen und der nächste Sieg wird kommen. Im Film wird das der Wecker gedankt haben, das er nicht mehr zertrümmert wird. Hier im Leben werde ich es danken, wenn ich nicht beim Schreiben immer Restimulanzen zu den Niederlagen bekomme.

In diesem Sinne, Matze